Rauf

auf´s Rad

Das Dillinger Land wurde 2018 als Teil des Schwäbischen Donautals vom ADFC Bayern mit dem “Goldenen Pedal” für das beste Radwegekonzept ausgezeichnet. Erleben Sie auf rund 800 Kilometern ausgeschilderter Radwege den landschaftlichen Dreiklang aus Alpenvorland, Donautal und Alb – ein wahres Radler-Eldorado. Fantastisch ist dabei die kurze Abfolge dieser so unterschiedlichen Naturräume.

Neben den abwechslungsreichen regionalen Thementouren, durchquert der beliebte 4-Sterne-Donau-Radweg und der 4-Sterne-Premiumradweg DonauTäler mit den vier Episoden „Hofmühlen, Wildfang, Heideterrasse und Grüner Thronsaal“ die Region. Bergauf, bergab oder „brettles-eben“ – das Dillinger Land eignet sich einfach hervorragend zum Radfahren.

Ob gelegentlicher Radwanderer oder ambitionierter Sportfahrer – hier findet jeder „seinen“ Radweg!

 

Ausgezeichnete Premiumwege Genussvoll Radeln auf zertifizierten Wegen. losradeln
Rund- und Themenrouten Unterwegs im Radelparadies. jetzt entdecken
Klassische Fernradwege Flussradeln oder von Tal zu Tal. mal ausprobieren
Quiz- und Lauschtouren Großes Kino für die Ohren! jetzt loslauschen
Radfreundliche Gastgeber Zertifizierte Unterkünfte für Radfahrer. hier übernachten
Kompetenter Fahrradservice Service, Ladestationen und Verleih. jetzt finden
Leo´s Radeltipp

Radelgenuss zwischen Donau und Zusam

Sie wollen die Natur abseits der mächtigen Donau im Dillinger Land entdecken!? Dann empfehle ich unsere regionalen Rundtouren Schwäbisches Seenland und Hügelland aktiv durch das Donauried und Zusamtal. “Brettles-eben” oder “bergauf und bergab” – hier ist für jeden Radler das Passende dabei!

Hinweis Corona:

Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken bis voraussichtlich 31. Januar 2021 untersagt. Im Januar dürfen dementsprechend in Bayern keine Urlaubsgäste übernachten. Gäste, die aus notwendigen beruflichen oder geschäftlichen Zwecken verreisen, dürfen dagegen übernachten. Allerdings gelten auch bei der Übernachtung die aktuellen Kontaktbeschränkungen und damit können je Wohneinheit (z. B. Zimmer, Ferienwohnung) Angehörige von maximal zwei Hausständen untergebracht werden. Bei Geschäftsreisenden/Monteuren sind das sehr wahrscheinlich zwei Personen, da die beiden Personen aus zwei verschiedenen Hausständen stammen werden.

Auch nach Januar kann es weitere Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben. Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden, bayerischen Regelungen finden Sie hier.

Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.