Qualitätsmanagement

Rad- und Wanderwege

Die Profilierung als Rad- und Wanderregion am touristischen Markt ist ein langfristiger Prozess. Die Basisprodukte sind ein gut ausgebautes und abgestimmtes Rad- und Wanderwegenetz, eine durchgängige Beschilderung (ca. 800 km Radwege und ca. 220 km Wanderwege) und gutes Kartenmaterial. Die Beschilderung muss laufend kontrolliert, angepasst und erneuert werden, um den hohen Qualitätsstandard zu halten. Dies gewährleisten wir mit einem professionellen Qualitätsmanagement.

Donautal-Aktiv e.V. beschäftigt daher gemeinsam mit den beiden Tourismusorganisationen Regionalmarketing Günzburg GbR und Dillinger Land e.V. einen qualifizierten Wegewart, der für das landkreisübergreifende Qualitätsmanagement des Rad- und Wanderwegenetzes im Schwäbischen Donautal zuständig ist. Der Wegewart ist beim Regionalentwicklungsverein Donautal-Aktiv e.V. angestellt und kümmert sich, in enger Abstimmung mit den Kommunen bzw. den kommunalen Bauhöfen sowie der einheimischen Bevölkerung, um die Beschilderung und veranlasst notwendige Unterhaltsmaßnahmen an den Rad- und Wanderwegen zur Sicherung der Wegequalität. Dem Fachmann steht, dank der Unterstützung von erdgas schwaben, den Genossenschaftsbanken und Sparkassen sowie den beiden Landkreisen, ein Fahrzeug, das sog. „Donau-Mobil“ (erdgasbetrieben), für die Wegekontrolle zur Verfügung.

Die einheimische Bevölkerung nutzt mittlerweile verstärkt die touristischen Radwege. Dadurch erhöht sich das Bewusstsein für die wertvolle Natur und Besonderheiten der Region. Zudem wirken Einheimische aktiv an der Sicherung der Qualität mit, indem sie Mängel an den Wegewart melden und diese dann zeitnah behoben werden können.

Der Premiumweg DonAUwald wird zudem durch ein “Wegepatenkonzept” ergänzt. 26 ehrenamtliche Wegepaten kontrollieren die ihnen zugeteilten Abschnitte in der Wandersaison mindestens einmal monatlich. Kleinere Mängel an den Wegen werden direkt behoben. Größere Schäden werden an den Wegemanager gemeldet, der dann weitere Maßnahmen zur Mängelbeseitigung (z. B. Freischneiden, Beseitigung umgestürzter Bäume) einleitet. Alle Wegepaten sind geschult.

Damit die Wegepaten auch bestens für ihre ehrenamtliche Tätigkeit ausgerüstet sind, wurden ihnen Funktionskleidung und Materialien, die man als Wegepate benötigt, zur Verfügung gestellt. Die Kleidung mit dem Schriftzug “Wegepate” macht die Paten für jeden Wanderer und Spaziergänger gut erkennbar. Unser zentraler Wegemanager kümmert sich um die reibungslose und schnelle Instandhaltung des Wanderweges.

Sollten Ihnen an den Rad- und Wanderwegen Mängel auffallen, können Sie uns gerne kontaktieren!

Hinweis: Viele Wegabschnitte werden auch von land- und forstwirtschaftlichen Maschinen befahren, wodurch es auch immer mal wieder zu ausgefahrenen Wegen kommen kann.

Wir bitten hier um Verständnis.

Haben Sie auf einem Weg
Mängel entdeckt?
Hier haben Sie die Möglichkeit Mängel zu melden, damit wir diese überprüfen können.

Melden