Führung durch die Münzmühle

Gästeführung Führung/Tour Merkliste PDF

Machen Sie sich ein Bild vom Inneren der Münzmühle, die während des 30-jährigen Krieges – in den Jahren 1621/22 – auch als Münzprägestätte diente. Die Besitzer der Münzmühle führen in kleinen Gruppen durch die Mühlen- und einen Teil der Wohnräume.

Die Führungen finden gestaffelt statt und dauern ca. 25 Minuten. Im Anschluss stehen die Besitzer gerne für Fragen zur Verfügung.

Leitung: Christina Stehle

Bitte denken Sie auch bei dieser Veranstaltung an eine Nasen-Mund-Bedeckung!


Preisinfos:
3,00 Euro

Aus Sicherheitsgründen müssen die Besucher das 16. Lebensjahr vollendet haben.
Für gehbehinderte Personen ist die Mühlenführung leider ungeeignet.




    Allgemeine Informationen
    Anmeldung erforderlich, Touristische Veranstaltung,

Münzmühle
Bahnhofstraße 6
89423 Gundelfingen an der Donauchristina.stehle@muenzmuehle.deWebseite öffnen


Einem Freund senden

Einem Freund senden

    Karte öffnen
    X
    ->
    Radius: (km)
    Sehenswert
    Aktiv
    Wassererlebnis
    Naturerlebnis
    Service
    x

    Hinweis Corona:

    Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken bis voraussichtlich 7. März 2021 untersagt. Dementsprechend dürfen in Bayern vorübergehend keine Urlaubsgäste übernachten. Gäste, die aus notwendigen beruflichen oder geschäftlichen Zwecken verreisen, dürfen dagegen übernachten. Allerdings gelten auch bei der Übernachtung die aktuellen Kontaktbeschränkungen und damit können je Wohneinheit (z. B. Zimmer, Ferienwohnung) Angehörige von maximal zwei Hausständen untergebracht werden. Bei Geschäftsreisenden/Monteuren sind das sehr wahrscheinlich zwei Personen, da die beiden Personen aus zwei verschiedenen Hausständen stammen werden.

    Auch nach dem 7. März kann es weitere Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben. Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden, bayerischen Regelungen finden Sie hier.

    Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.